Forderungskatalog von UBI KliZ

Balken-Call-for-Papers03In Vorbereitung zum Mietenkongress sollen hier nunmehr die eingesandten Beiträge kurz vorgestellt werden. Gestartet wird mit dem Forderungskatalog des UBI KliZ eV. UBI KliZ steht dabei für “Unabhängige BürgerInitiative Kommunikatives Leben in Zusammenarbeit e. V.“. Vom Verein wird ein Mieterladen betrieben, die Aktiven beraten Mieterinnen und Mieter.

Im übersandten Forderungskatalog macht sich UBI KliZ für die Stärkung der Rechte der MieterInnen stark. Dabei wird unter anderem auf eine stärkere Reglementierung der Mietsteigerungen durch gesetzliche Grenzen gesetzt. Die Modernisierungsumlage soll nach elf Jahren wieder entfallen. Des Weiteren wird eine aktive Rolle der Kommune eingefordert, etwa durch Einflussnahme auf dem kommunalen Wohnungsmarkt über die städtischen Wohnungsbaugesellschaften. UBI KliZ lehnt in diesem Zusammenhang weitere Privatisierungen ab, auch wird eine Rekommunalisierung der Grundversorger (Wasser, Gas, Öl, Strom,Müllentsorgung) gefordert.

Den Forderungskatalog und die Begründung der einzelnen Forderungen kannst Du hier lesen.