Gentrifizierung im P-Berg

tazIn der heutigen Taz findet sich ein ausführlicher Artikel von Uwe Rada über ein Künstlerpaar, was bei der ersten Versteigerung am Kollwitzplatz erfolgreich war und dort also ein Haus kaufte. Vor nicht ganz zwanzig Jahren. Aus ihrer Perspektive beschreiben sie die Entwicklung des Kiezes entlang der Mietpreisentwicklung von 60 Pfennigen zum heutigen Niveau:

Zum Taz-Artikel “Die guten Wessis vom Kollwitzplatz”

Prenzlauer Berg und Gentrifizierung – eine Geschichte. Die richtige?

3 replies on “Gentrifizierung im P-Berg”

  1. Ceallach F sagt:

    Great article. There’s a lot of good data here, though I did want to let you know something – I am running Mac OS X with the latest beta of Firefox, and the look and feel of your blog is kind of bizarre for me. I can understand the articles, but the navigation doesn’t work so good.

  2. Link ist koorigiert – technischer Fehler. Danke für den Hinweis! Hier nochmal der korrekte Link pur: https://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=bl&dig=2009%2F12%2F11%2Fa0179&cHash=df68c04e7e

  3. Matthias sagt:

    Hallo Stefan,

    leider kann man den taz-Beitrag wohl nicht frei lesen. Gibt es noch eine andere Möglichkeit?

    Gruß Matthias,
    Pankow

Comments are closed.